ANTRAG Erstellung eines verbindlichen schulorganisatorischen Konzepts zur Einrichtung von gebundenen Ganztagsklassen im Olchinger Grundschulbereich

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Magg,
sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

hiermit stelle ich als zuständige Referentin nachfolgenden Antrag auf Erstellung eines schulorganisatorischen Konzepts zur Einrichtung von Ganztagsklassen im Grundschulbereich der Stadt Olching mit der Bitte um Behandlung im Stadtrat.

Antrag

  • Die Verwaltung wird mit der Ausarbeitung eines schulorganisatorischen Konzepts zur schrittwiesen Einrichtung von gebundenen Ganztagsklassen an der Grundschule Esting bis spätestens mit Beginn des Schuljahres 20016/20017 beauftragt.
  • Das Konzept soll die dazu erforderlichen schulorganisatorischen Maßnahmen sowie die schrittwiese erforderlich werdenden Um- und Ausbaumaßnahmen zeitlich verbindlich beschreiben.
  • Daneben wird die Verwaltung beauftragt, ein unter 1. und 2. beschriebenes Konzept für die Grundschule an der Martinstraße zur Beratung und Entscheidung durch den Stadtrat zu erarbeiten.

Begründung

Wie der Bayerische Bildungsminister im Januar dieses Jahres nochmals öffentlich bekräftigt hat, sollen die gebundenen Ganztagsklassen und die verbindlichen Mittagsbetreuungen im Grundschulbereich in Bayern bis spätestens 2018 flächendeckend und bedarfsorientiert ausgebaut werden. In den Olchinger Nachbarstädten Puchheim, Fürstenfeldbruck und Germering laufen bereits seit geraumer Zeit vollständige, gebundene Ganztagszüge, teilweise an mehreren örtlichen Grundschulen, bei hoher Nachfrage mit großem Erfolg. Die Eltern behalten dabei die volle Wahlfreiheit, ob ihre Kinder den Ganztagszweig besuchen oder nicht. Für Olching wurde entsprechend der Antragslage und nach Vorliegen einer umfangreichen Unterschriftenliste interessierter Eltern in 2013 ein erneuter Anlauf zur Einrichtung von Ganztagsklassen im Grundschulbereich unternommen. In einer Verwaltungsvorlage vom 13.11.2013 wurden umfassend die Voraussetzungen zur schrittweisen Einrichtung eines gebundenen Ganztagszweigs an der Grundschule Esting und mögliche zeitliche Umsetzungsmöglichkeiten beschrieben und dem Stadtrat zur Kenntnis gebracht. Demnach könnte ein gebundener Ganztagszweig, beginnend mit einer Ganztagsklasse, mit einem planerischen Vorlauf von ca. einem halben Jahr relativ schnell starten. Dies ist dann möglich, wenn die für den Betrieb eines kompletten, vierklassigen Ganztagszweigs erforderlichen schulorganisatorischen und baulichen Maßnahmen schrittweise im Rahmen der an der GS-Esting geplanten Sanierungsmaßnahmen umgesetzt würden. Ein konkret ausgearbeiteter Maßnahmen und Zeitplan wurde in 2013 seitens der Verwaltung noch nicht vorgelegt.

Für die Vorberatungen zum Haushalt 2015 wurden seitens der Bauverwaltung für 2015 pauschal und vermutlich vorsorglich 25.000.- € für Planungskosten einer Erweiterung der GS-Schule Esting zur Ganztagsschule in die Haushaltsanforderungen eingestellt, denen bis 2018 dann 3,9 Millionen Euro für Baukosten folgen sollten. Auch für die Grundschule an der Martinstraße wurden entsprechende Mittel in die Haushaltsanforderungen eingestellt.

Ein detailliertes schulorganisatorisches Konzept mit konkreten Maßnahmen- und Zeitplan, abgestimmt mit einem baulichen Konzept, liegt jedoch noch nicht vor. Daher sind auch die Kostenveranschlagungen der Bauverwaltung meines Erachtens vorläufig nur als spekulativ zu betrachten.

Ein solches schulorganisatorisches Konzept mit verbindlichen Umsetzungs- und Zielvorgaben ist meines Erachtens jedoch dringlich erforderlich und ist Voraussetzung für die Planung von gegebenenfalls erforderlichen Baumaßnahmen. Dies gilt auch für eine denkbare Einrichtung eines Ganztagszweigs an der Grundschule Martinstraße.

Während die Erstellung eines schulpädagogischen Konzepts vorwiegend im Aufgabenbereich der Schule angesiedelt ist, fällt die Erarbeitung eines schulorganisatorischen Konzepts mit zeitlichen Umsetzungsvorgaben und den daraus resultierenden Um- und/oder Ausbaumaßnahmen in den Verantwortungsbereich des Sachaufwandträgers, also der Stadt Olching, und wird daher von mir beantragt.

Ich bitte um Zustimmung des Stadtrats zu meinem obigen Antrag und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Karin Stürzer
Referentin für Bildung